Home > Aktuelles > Newsmeldung

Weihnachtsgruß des Vorstands und Wünsche zum Jahreswechsel 2020/21

Liebe Mitglieder und Freunde des TC Am Volkswald,

das Jahr naht sich dem Ende, es ist Zeit innezuhalten und zu reflektieren, was im zurückliegenden Jahr passiert ist, was davon gut war und was weniger gut. Die Bilanz fällt diesmal etwas anders aus als in normalen Jahren, denn an keinem von uns ist die Corona-Zeit spurlos vorbei gegangen.

Unser Tennisclub hat die Corona-Maßnahmen deutlich zu spüren bekommen. In den letzten Wochen der Wintersaison 2019/20 mussten wir die Tennishallen schließen, der Spielbetrieb ruhte. Alle, die von dem Spielausfall betroffen waren, haben sich vorbildlich verhalten und sich dem Unvermeidlichen ohne Groll gefügt. Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Abonnenten, von denen keiner eine Rückerstattung gefordert hat. Wir sind auch deshalb dafür besonders dankbar, weil wir so einen Teil der Rücklage bilden konnten, die wir für die große Renovierung unseres Clubhauses benötigen. Wir hatten das in unserem letzten Weihnachtbrief bereits angekündigt. Das Land NRW hat uns inzwischen im Rahmen des Förderprogramms "Moderne Sportstätten" einen größeren Betrag in Aussicht gestellt - unter der Voraussetzung, dass wir einen erheblichen Eigenanteil aufbringen müssen. Den haben wir natürlich noch nicht in der Kasse, aber wir sind zuversichtlich, dass wir diese Nuss knacken werden. Euer Verzicht auf die Rückzahlung der Hallenmieten hat uns dabei schon sehr geholfen. Über die weitere Entwicklung werden wir euch informieren, sobald wir neue Informationen haben.

Im Sommer lief der Spielbetrieb fast ungestört, an die Anmeldung mittels Bookandplay hatten sich alle schnell gewöhnt. Das hatte sogar echte Vorteile, denn man konnte jetzt per Handy oder PC schauen, welcher Platz gerade frei war und entsprechend planen. Manchmal muss man halt zu seinem Glück gezwungen werden. Die Medenspiele konnten nur zum Teil durchgeführt werden und einige Altersklassen wurden sogar komplett abgesagt. Allen Spielern, die sich hier sportlich eingesetzt und Punkte für ihre Mannschaft gesammelt haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Und wenn mal einer verloren hat, war das in dieser Saison auch nicht schlimm, weil die Leistungsklassen unverändert blieben. Hauptsache, man konnte mit seinen Freunden und Mannschaftskollegen zusammen sein und Spaß haben.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen ehrenamtlichen Helfern und bei unseren Trainern, die wie immer ganz wesentlich zum Gelingen des Clublebens beigetragen haben. Es ist schön zu erleben, dass es nicht wenigen unserer Mitglieder sehr am Herzen liegt, dass unsere Anlage gut gepflegt ist, dass Blumen und Sträucher im heißen Sommer gegossen werden, die Wege von Unkraut befreit und gefegt und die Plätze gepflegt werden. Allen, die sich hier im letzten Jahr eingebracht haben, sei herzlich gedankt. Das gilt auch für die, die sich trotz Corona-Restriktionen bei den Pico-Bello-Tagen gemeldet und fleißig gearbeitet haben.

Wie das kommende Jahr ganz allgemein und, weil es uns als Verein betrifft, in Bezug aufs Tennisspielen aussehen wird, kann im Moment keiner vorhersagen. Ob es nach dem 10. Januar wieder möglich sein wird, in der Halle zu spielen, müssen wir abwarten. Auch ob es im Frühjahr wieder zum ganz normalen Spielbetrieb im Freien kommen wird, wird sich zeigen. Hoffen können wir allemal. Bezüglich einer Rückzahlung der Hallengebühren für die laufende Wintersaison wird der Vorstand Vorschläge unterbreiten, sobald sich die Situation im Hinblick auf die Corona-Erfordernisse geklärt hat.

Zum Schluss möchten wir allen unseren Mitgliedern und Freunden und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr wünschen. Genießt die Festtage im Kreis eurer Lieben, aber achtet dabei auf eure Gesundheit und haltet euch fit fürs Tennisspiel im nächsten Jahr.
 



Für den Gesamtvorstand des TC Am Volkswald

                   
Heinz Thiemann, 1. Vorsitzender        Hermann Toll, Schriftführer

Veröffentlicht
11:24:14 14.12.2020